Regionale Schule mit Grundschule Gingst       
                                                                                        
18569 Gingst - Hermann-Matern-Straße 1 - Telefon: 03 83 05 - 4 39 - Mail: schulegingst@hotmail.com
Über uns

Grundschule
Regionale Schule
Infothek
Vertretungsplan
Bildergalerie
Schulverein

Startseite
Impressum


Spendenkonten des Fördervereins der Schule SSV 09 Gingst

 

Pommersche Volksbank

IBAN:

DE 48 1309 1054 0006 454682

Grund: Name/Zweck

 

Sparkasse Vorpommern-Rügen

IBAN:

DE 93 1505 0500 0830 053980

Grund: Name/Zweck

 

 

Spenden Sie für das aktuelle Projekt des Fördervereins "Soundanlage für die Schule".

Das Motto unserer Schule
Miteinander leben, miteinander lernen, auf das Leben vorbereiten.



Schule mit Durchblick - Projekttage mit dem EWE-Mobil zum Thema "Energie".
__________________________________________________________________

Save the Date!
Am 17. Januar 2017 beginnt um 18:30 Uhr der nächste Elternstammtisch in der Mensa.
"Cyber Mobbing an Schulen" wird das Thema sein,
zu dem eine Expertin der Polizeidirektion Stralsund eingeladen wurde.


Für 6 Euro im Jahr Mitglied im Schul- und Sportverein werden?
Es lohnt sich für alle. Einen Antrag findest du in deinem neuen Schulplaner.


Schulsanierung auf Eis
Eltern und Schüler fordern Aktivität

Die Pläne für die Sanierung des Hauptgebäudes unserer Schule sind fertig und liegen zur Prüfung in den Ämtern vor. Das ist die gute Nachricht.

Aber. Die Finanzierung für die gut fünf Millionen schwere Investition steht nicht, da der dafür vorgesehene Fördertopf nicht ausreichend Mittel zur Verfügung stellen kann. Das ist die schlechte Nachricht.

Was folgt daraus? Der Zeitplan für die gesamte Maßnahme verschiebt sich, bis sich weitere Möglichkeiten der Finanzierung für die Gemeinde Gingst als Schulträger eröffnen.

Mit dem Ausblick geben sich Eltern und Schüler nicht zufrieden. Sie wünschen sich von der Gemeinde und den Kreis- und Landespolitikern mehr Aktivität für das Vorhaben, das nach dem Grundschulneubau der zweite Schritt für den Schulstandort im Westen der Insel sein sollte.

Elternvertreter und Schülerrat sitzen in diesen Tagen zusammen und wollen sich um Hilfe kümmern. Dabei denken sie an den Staatssekretär für Vorpommern, die Abgeordneten in Kreis- und Landtag oder Bundespolitiker, die sich für Gingst stark machen müssten. Zunächst schreiben sie Briefe und suchen Gesprächstermine. Andere Maßnahmen wollen sie im Frühjahr abstimmen.

Richtig so. Die Schülerinnen und Schüler haben eine Schule verdient, in der sie zeitgemäß miteinander leben, lernen und sich auf das Leben vorbereiten können.

André Farin